28 Feb, 2020

TikTok Marketing – Auf was du achten musst

Von MarioSchaefer
Marketing
TikTok Marketing 2020

Dein Marketing Plan – Erreiche immer die richtige Zielgruppe

Unser Brand Strategie Workshop deckt alle Inhalte zu den Themen Markenbildung, Branding und Marketing ab.

TikTok wird immer populärer, sollte man es aber deshalb im Marketing Mix mit aufnehmen? Als es ursprünglich in den App Stores veröffentlichst wurde hieß es noch Musically. 2019 wurde schließlich in TikTok umbenannt und hat sich seitdem von einer reinen Music Interpretation App zu einem Short-Video Sozialen Netzwerk gewandelt.

Der Schwerpunkt liegt hier ausdrücklich auf Short Video Format und einer Dauer von 15 – 60 sec. aber mehr dazu weiter unten.

Derzeit sieht es in der Marketing-Industrie so aus, dass erste Versuche unternommen werden um auf der Plattform bereits bestehende Marken zu vermarkten. Das ganz ist jedoch schwieriger als gedacht und wird teilweise noch sehr argwöhnisch beäugt.

TikTok – Aktive Nutzer

TikTok ist die Plattform der Generation Z – Zumindest NOCH. Und die haben etwas anderes im Sinn wenn es um die Vermarktung von Inhalten, oder besser gesagt wie diese auf Marketingtechniken ansprechen.

Was TikTok derzeit so unglaublich interessant macht, ist dass mittlerweile nicht nur Generation Z darauf unterwegs ist, sondern auch Personen des öffentlichen Lebens (z.B. Will Smith) oder Marketing-Größen wie GaryVee auf diese Plattform setzen. TikTok erfuhr in den vergangenen 12 Monaten unglaubliches Wachstum. Allein 2019 wurde ein Wachstum von 50 Millionen Nutzer verzeichnet und hate Ende 2019 laut AdAge weltweit über 800 Millionen Nutzer.

Die derzeitige Nutzerbasis besteht überwiegend aus Personen die jünger als 35 Jahre sind, wobei der durchschnittliche Nutzer zwischen 18 – 24 Jahre alt ist.  

TikTok als soziales Netzwerk setzt voll und ganz auf Short Content. Das bedeutet, damit “Marketing” funktionieren kann, muss das Interesse deiner Zielgruppe innerhalb der ersten 3 Sekunden (Zeitspanne, um das Interesse zu wecken) getriggert werden. Und das ist auf TikTok nicht auf dem traditionellen Weg machbar. Das liegt auch daran, wie auf TikTok Content konsumiert wird. Die geteilten Inhalte sind meist authentisch, fun und in “real time” aufgenommen. Da stellt ich dann also die Frage wie man am besten auf TikTok vermarktet.

Nutzerverhalten und Daily Usage

Wenn man das erste Mal die App öffnet denkt sich wohl jeder zunächst – “Was soll das ganze”. Und es stimmt, es ist schon etwas kurios sich durch diesen endlosen Stream aus lustigen und oft skurrilen Videos zu swipen. Doch wundert man sich schon nach kurzer Zeit, wieso ich jetzt doch fast eine Stunde in der App verbracht habe,.
Und siehe da, die durchschnittliche tägliche Nutzungsdauer liegt bei ca. 1 Stunde und ist damit eine echte Konkurrenz zu Instagram und anderen sozialen Netzwerken.

Aufgrund der Tatsache, dass TikTok noch ein sehr junges Unternehmen ist, gibt es ansonsten wenig Kennzahlen, welche eine nähere Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen würden.

TikTok – Stats

Wie bereits erwähnt besteht der Großteil der Nutzer aus <30-Jährigen, wobei überwiegen 18 – 24-Jährige vertreten sind.

  • 50% der Nutzer sind jünger als 35
  • 41% der Nutzer sind zwischen 16 -24 Jahre alt
  • TikTok ist in 155 Ländern verfügbar
  • Die App rankt in den Top 10 in allen App Stores
  • Täglich werden mehr als 1 Milliarde Videos konsumiert
  • 90% der Nutzer verwenden die App täglich

TikTok Marketing – Status Quo

Die meisten bekannten Marken nutzen TikTok derzeit eher weniger. Meist sind nur die Accounts angelegt und einige wenige Videos veröffentlicht. Der Grund dafür ist, dass der derzeitige ROI für TikTok noch nicht fassbar ist und trotz marginalem Aufwand für die meisten Unternehmen nur zusätzliche Arbeit bedeutet. 

Und dennoch kommt derzeit Bewegung ins Spiel und einige Brands setzen auf Ihre jüngeren Teammitglieder, welche die Sprache der GenZ sprechen. Zusätzlich wird möglichst viraler und kurzweiliger Content geteilt welcher Einblicke in das Team, das Unternehmen gibt oder auch TikTok #-Challenges an denen teilgenommen wird. 

Zusätzlich bietet TikTok derzeit auch nur wenige Optionen Anzeigen auszuspielen und nur wenige ausgewählte User sind derzeit auf der Plattform als Werbetreibende freigeschaltet.

Wenn du Interesse hast die dafür zu bewerben folge einfach den Link: Ads.TikTok.

TikTok Marketing in 2020 – So gehts weiter

Oldschool Social Media Plattformen wie Instagram und Facebook sind für die Generation Z einfach zu langweilig. Deshalb verwundert es auch nicht, dass bereits immer mehr Agenturen, Marken und auch Content Creator anderer Plattformen TikTok für sich entdeckt haben, um dort Ihre Community zu erweitern. 

Die Plattform bestätigte vor nicht allzu langer Zeit, dass die Thematik rund ums Native Advertising und Ads.TikTok verstärkt ausgebaut wird und wohl noch 2020 für eine größere Nutzergruppe zugänglich gemacht werden soll. 

Wieso TikTok zur Kommunikation nutzen

Ganz einfach: Die organische Reichweite ist mit dem zu vergleichen als Facebook und Instagram gerade noch in den Kinderschuhen steckten. Das bedeutet, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Content-Piece (Video) viral geht ist um ein Vielfaches höher also auf allen anderen Plattformen.

Dies liegt vor allem daran, dass Plattformen wie IG & FB zwischen dem herkömmlichen Content im Feed und Stories Werbeanzeigen platzieren und die organische Reichweite stark eingeschränkt wurde.

Um TikTok in deinen Marketingmix einzubauen hast du derzeit nur einige wenige Optionen. Dazu gehören:

  • Native Videoanzeigen
  • Branded Hashtag Challenges
  • Brand Takeover Ads
  • Branded Sticker

und wie bereits erwähnt nur direkt über TikTok-Web möglich. Ein weiteres großes Problem stellt derzeit auch noch das Fehlen von Performance-Auswertung deiner Ads dar. 

Die Erfolgsmessung besteht derzeit ausschließlich aus Impressionen, Klicks und Videoaufrufen. Bei der Hashtag Challenges kommen dann noch Statistiken wie die Anzahl der geposteten Videos dazu.

Kennst du schon unseren Artikel über Artificial Intelligence Marketing und die Vorteile die du aus Künstlicher Intelligenz ziehen kannst?

Fazit: TikTok als Marketing- und Kommunikationsplattform

Da TikTok weiterhin noch eine sehr junge Plattform ist und verschiedene Inhaltstypen in deren Zielgruppe ungesättigt ist, bietet es sich für viele Unternehmen an früh auf den Zug aufzuspringen. Die Frage, die man sich jedoch stellen muss, ist, “passt diese Plattform auch zu meinem Unternehmen”.

Solltest du in der Mode, Travel, Lifestyle und Beauty-Branche tätig sein, solltest du es dir aber unbedingt überlegen, da deine relevante Zielgruppe sich dort aufhält. Aufgrund der sehr hohen organischen Reichweite der Inhalte ist TikTok Marketing jedoch unbedingt weiterhin auf dem Schirm zu haben.

Auch rate ich dringend dazu sich zunächst mit der Plattform und die Art und Weise wie dort Inhalte geteilt werden zu beschäftigen. Denn es ist das eine nur ein kurzes Video hochzuladen oder sich wirklich mit seiner Community richtig auseinanderzusetzen. Und um es nochmals zusammenzufassen, TikTok ≠ Instagram ≠ Facebook ≠ LinkedIn.

Das spannende an der Sache ist jedoch auch, dass von banalen, bis hin zu professionellem Content alles zu finden ist. Bekannte Creator wie Zach King bieten Ihrer Community zum Beispiel kurze Sneak Peaks ihrer Inhalte an und leiten diese weiter auf Instagram oder YouTube. Somit ist TikTok Marketing definitiv eine Überlegung wert.

About Us

Wir lieben visuelle Statements. Wir lieben präzise Strategien und Produkte, die das Leben verändern. Deshalb entwickeln wir kreative Kommunikationsmaßnahmen, wie ein Unternehmen in unserer digitalisierten Welt bestehen kann.

#CustomerFirst

Dein Marketing Plan – Erreiche immer die richtige Zielgruppe

Unser Brand Strategie Workshop deckt alle Inhalte zu den Themen Markenbildung, Branding und Marketing ab.

Das könnte Sie auch interessieren