24 Jun, 2020

Was ist Performance Marketing?

Von MarioSchaefer
Marketing
Performance Marketing

Dein Marketing Plan – Erreiche immer die richtige Zielgruppe

Unser Brand Strategie Workshop deckt alle Inhalte zu den Themen Markenbildung, Branding und Marketing ab.

Performance Marketing bietet die Möglichkeit eine Marketing Strategie zu erstellen die durch quantitative Datenerhebung ständig optimiert werden kann. Dadurch wird gewährleistet, dass Sie stets wissen, ob die aktiven Kampagnen auch erfolgreich sind. Performance Marketing zielt darauf, immer zu wissen wie Ihre pot. Kunden mit den Maßnahmen interagieren und an welchen Stellen noch Verbesserungen notwendig sind. So können Sie Ihr Performance Marketing immer auf Effizienz überprüfen und analysieren ob Ihre Ziel auch erreicht werden. 

Wie bereits erwähnt, zielt Performance Marketing darauf ab, messbare Interaktionen der Zielgruppe einer Kampagne sichtbar zu machen. Das heißt, wie wirken sich die Interaktionen ihrer User auf die Key Performance Indicators (KPI) aus. Jede Performance Marketing Kampagne zielt grundsätzlich darauf ab, einen KPI zu erhöhen. Beispiele dafür sind Klicks, Conversion Rate, Impressionen, Leads oder auch Sales. 

Performance Marketing bedeutet also stets optimierte und effiziente Marketing-Kampagnen zu erstellen. Je nachdem wie erfolgreich die einzelnen Kampagnen sind, werden diese anschließend skaliert und anhand des Ziels bemessen. Das bedeutet Beispielsweise: Verkauf eines bestimmten Produkts oder die Generierung von Leads für eine Dienstleistung. 

Das ist bei Performance Marketing wichtig

Performance Marketing beruht hierbei auf den folgenden Prämissen:

  • Messbarkeit: Die relevanten KPIs müssen quantitativ messbar sein, um stets überprüfen zu können ob die User-Interaktion nachvollziehen und bewerten zu können. Erst dann ist es Möglich die verschiedenen Kampagnen zu optimieren.
  • Anpassbarkeit: Jede Performance-Marketing Maßnahme ist in sich anpassbar. Das heißt, selbst wenn Sie mit mehreren Kampagnen das gleiche Ziel verfolgen, können die einzelnen Maßnahmen eigenständig angepasst werden. Dabei spielt es keine Rolle welche Plattform oder Kommunikationsmittel (Text, Bild, Video) Sie zu Vermarktungszwecken verwenden. Der Vorteil von Performance Marketing liegt auch darin, dass die Maßnahmen jederzeit (auch bei laufenden Kampagnen) angepasst werden können.
Performance Marketing Goal

Auf was muss bei Performance Marketing geachtet werden?

Damit Performance Marketing effizient eingesetzt werden kann, müssen die folgenden 4 Schritte bei jeder Kampagne beachtet werden:

1. Zielsetzung – Was soll erreicht werden?

Bevor Sie Ihre Kampagne starten können, müssen zuerst Ihre Ziele definiert werden. Dabei sollten Sie beachten, dass all Ihre Ziele messbar, überprüfbar sind und einen oder mehrere KPIs betreffen. Je nach Ziel werden andere Key Performance Indicators angesprochen und gesteigert bzw. gesenkt. 

Ihr Ziel könnte es beispielsweise sein, 20 Leads für eine Ihrer Dienstleistungen im kommenden Monat zu gewinnen. Je nachdem welche CRM-Software Sie nutzen, ist es relativ leicht diesen KPI und die Performance Ihrer Kampagne zu überprüfen.

Weitere häufige Ziele sind:

  • Ziele im Marketing: z.B. Markenbekanntheit steigern
  • Kundenbezogene Ziele: Customer Retention steigern
  • Kampagnenziele: Leadgenerierung, Webseiten-Klicks oder Newsletter-Abonnenten steigern
  • Unternehmensziele: Marktanteil erhöhen oder neues Produkt im Markt etablieren

2. Wie sollen die Ziele erreicht werde? Plattformen und Marketingmaßnahmen

Zur Zielerreichung gibt es im Performance Marketing die folgenden Plattformen, Maßnahmen und Möglichkeiten: 

Doch beachten Sie, eine Werbeanzeigen ist nur dann Erfolgreich, wenn auch Ihr Produkt oder Dienstleistung überzeugen kann. 

Performance Marketing Facebook
Facebook Werbeanzeigenmanager

Social Media Marketing

Die meisten Sozialen Netzwerke bieten mittlerweile die Möglichkeit bezahlte Werbeanzeigen zu schalten. Dabei spielt es auch keine ROlle welches Format verwendet wird. Das heißt ob Ihre Werbeanzeige aus Foto, Video oder Text besteht. 

Zusätzlich zu Paid-Media, können Sie auch direkt aus den Plattformen heraus mit Ihren Kunden, Usern oder auch Ihrer Community / Followern interagieren. So bauen Sie nachhaltig Ihre Marke auf und steigern Ihre Brand Awareness.

Native und Display Marketing

Verwenden Sie Native / Display Kampagnen im Performance Marketing, werden Ihre bezahlten Anzeigen auf Webseiten und Portalen Dritter geschaltet. Dabei werden Ihre Werbemaßnahmen direkt in die Inhalte Dritter nativ eingebettet und sind je nach Anbieter nicht von “normalen” Inhalten zu unterscheiden. Bekannte Plattformen um derart Werbung zu schalten sind Google, Outbrain, Plista oder Taboola. 

Search Engine Advertising (SEA)

Sicher haben Sie schon Anzeigen direkt in der Google oder Bing Suche an vorderster Stelle (noch vor den organischen Resultaten) gesehen. Durch SEA können Sie das Ranking Ihrer Inhalte, Produkte oder Dienstleistungen gezielt an die erste Stelle der Google Suche platzieren

Email Marketing

Durch gezielte E Mail-Marketing Kampagnen können Sie Ihre KPIs nachhaltig steigern. Indem Sie können Beispielsweise einen Automatisierten Email Blast (z.B. mit Hilfe von MailChimp) erstellen, indem ein bestimmtes Produkt verkauft werden soll. Durch die Verwendung von Performance Marketing Maßnahmen die Ihren Newsletter aktiv bewerben können Sie die vorhanden Abonnenten steigern und so Ihr Produkt vermehrt verkaufen. 

Weitere Möglichkeiten sind: Erinnerungs-Mails (z.B. Info über einen verlassenen Warenkorb), neue Blogbeiträge oder Aktionen. 

Content Marketing

Content Marketing verfolgt den Ansatz Inhalte zu erstellen die für Ihre relevant Zielgruppe sind. Schreiben Sie Fachartikel, teilen Sie Inhalte zu Produkten oder Videos die Ihrer Zielgruppe einen wahren Mehrwert bieten. Anschließend sollten Sie eine Performance Marketing Kampagne erstellen welche diese Inhalte gezielt bewirbt. Nutzen Sie Content Marketing um sich in Ihrer Zielgruppe als Experte zu etablieren. Innerhalb dieser Inhalte sollten Sie eine relevante Call-to-Action einbauen die ein Produkt oder Service bewirbt bzw. zu einem Lead Magnet weitergeleitet.

3. Monitoring & Analyse

Im Performance Marketing dreht sich ein Großteil des Ablaufs darum Ergebnisse sichtbar bzw. messbar zu machen. Deshalb sind Kampagnen stets in einem sinnvollen Rhythmus zu überprüfen. Das kann mehrmals täglich, einmal am Tag oder auch Wöchentlich geschehen. Stellen Sie nur sicher, dass Ihre Kampagnen auch überprüfbar sind. Dazu nutzen Sie am besten Tools wie Google Analytics, und den Facebook Werbeanzeigenmanager. So können Sie beispielsweise täglich analysieren wie oft Ihre Webseite aufgrund der Maßnahme besucht wurde. Es bleibt Ihnen offen, während oder nach der Kampagne ihre Analyse durchzuführen.

4. Optimierung

Der große Vorteil von Performance Marketing Kampagnen ist, dass Sie die laufenden Maßnahmen ständig überprüfen und sogar während der Laufzeit optimieren können. Je nachdem wie das definierte Ziel aussieht sollten Sie auf die Performance Ihrer wichtigsten KPIs achten. Je nachdem wie sich Kennzahlen wie die Conversion Rate, Impressionen, Klicks oder Sales entwickeln können Sie anschließend die Kampagne optimieren. 

Hinsichtlich der Optimierung haben Sie mehrere Möglichkeiten: 

  • Optimierung der Kampagneneinstellungen: Hier können Sie beispielsweise die Zielgruppe, Call-to-Actions oder Ihr Budget weiter anpassen.
  • Optimierung der Landing Page und Lead Magnet: Je nachdem was Sie Ihrer Zielgruppe anbieten, kann es notwendig sein diese Elemente anzupassen. Es kann Beispielsweise sein, dass die Kampagne zwar perfekt eingestellt ist, aber der Lead Magnet oder Landingpage nicht auf Ihre Zielgruppe optimiert ist.
  • Optimierung von Headlines, Texten oder visuellen Elementen (Bilder, Videos): Oft ist es der Fall, dass sie die Zielgruppe richtig gewählt haben, aber die “Teaser” unpassend gewählt sind und so die Performance Ihrer Kampagne negativ beeinflussen.

Performance-Marketing – Wie berechnen sich die Kosten?

Im Performance Marketing auf Facebook, Google und co. gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Zielsetzung Ihrer Kampagne. Grundsätzlich erfolgt im Performance-Advertising die Abrechnung am Ende der Kampagne. Erst dort wird das Ergebnis sichtbar, wobei immer die Interaktion der Nutzer im Vordergrund stehen. Man unterscheidet bei der Analyse der Kosten unter den folgenden Modellen: 

CPC – Cost per Click

Bei dieser Option zahlen Sie während der Laufzeit Ihrer Kampagne je Klick. Dieser kann innerhalb einer definierten Preisspanne oder ein fixer Betrag sein.

CPL –  Cost per Lead

Hier wird per Lead abgerechnet. Das heißt Sie zahlen je akquirierten Lead. Jedoch sollte man an dieser Stelle erwähnen, dass dies auch bedeutet, dass ein Lead auch Kosten in Höhe Ihres gesamten Budgets einnehmen kann. Beispielsweise kostet ein Lead 10€ bei einem Budget von 10€ auch wirklich 10€.

CPM – Cost per thousand Impression

Ist Ihr Kampagnenziel lediglich viele Impressionen zu generieren um die Ihre Brand Awareness zu steigern, rechnen Sie mit dieser Methode ab. Das heißt 1000 Impressionen kosten beispielsweise 10€.

CPA – Cost per Action

Hier bezahlen Sie für eine vorher definierte Interaktion Ihrer Nutzer. Wenn Sie zum Beispiel neue Leads generieren möchten, zahlen Sie dann wenn ein User ein Kontaktformular ausfüllen oder Ihrem Newsletter beitritt.

CPS – Cost per Sale

Hier berechnen sich die Kosten Ihrer Kampagne nach der Anzahl der verkauften Produkte durch die Kampagne. Hier sollten Sie die weitere Kennzahl ROAS (Return on Ad Spend) mit einbeziehen um ein ganzheitliches Bild der Ergebnisse zu erhalten. In diesem Fall heißt dass Beispielsweise wenn Sie bei einem Budget von 1000€, 100 Produkte im Wert von 10.000€ verkaufen der CPS 10€. beträgt.

Fazit: Performance Marketing

Performance Marketing eignet hervorragend um erfolgreiche Kampagnen schnell zu skalieren und Ihre Produkte bzw. Dienstleistungen an Ihre Zielgruppe zu verkaufen. Weiterhin sind die erzielbaren Ergebnisse nicht zu missachten. Jedoch ist es bei dieser Maßnahme ungemein wichtig stets die gewonnen Daten zu analysieren und die Kampagnen zu optimieren. Sie sollten deshalb unbedingt mit Analysetools umgehen können um Ihre Kennzahlen auszuwerten. So wird auch Data-Driven Marketing zum Kinderspiel.

About Us

Wir lieben visuelle Statements. Wir lieben präzise Strategien und Produkte, die das Leben verändern. Deshalb entwickeln wir kreative Kommunikationsmaßnahmen, wie ein Unternehmen in unserer digitalisierten Welt bestehen kann.

#CustomerFirst

Dein Marketing Plan – Erreiche immer die richtige Zielgruppe

Unser Brand Strategie Workshop deckt alle Inhalte zu den Themen Markenbildung, Branding und Marketing ab.

Das könnte Sie auch interessieren